Ikanos
Bei seiner Premiere auf der 2005 North American International Auto Show zeigte der "Ikanos" einen Konzeptinnenraum – nicht nur aus dem aktuellen Programm, sondern auch aus der laufenden Entwicklung.

Ikanos, das griechische Wort für „möglich machen“, spiegelte das Thema des Konzeptinnenraums wider, indem es die Produkte von Johnson Controls als eine Palette von inspirierenden Ideen zeigte, die für Fahrzeug-Designerteams eine wertvolle Anregung darstellte.

Das Ikanos-Konzept präsentierte verschiedene Technologien und Produkte. Hier einige Beispiele:
  • CrafTec Innenraumprozesse – ein Portfolio aus verschiedenen Prozessen – CrafTec Multi-Color Injection (MCI), CrafTec Teilhinterspritzen (PMB) und CrafTec Teilverschäumen (PFIP) – liefern luxuriös gestaltete Innenräume mit Farb- und Materialakzenten und tragen gleichzeitig durch die Zusammenfassung redundanter Herstellungs- und Montageschritte zu einer einzigen Anwendung zur Kostenreduktion bei. Fortschrittliche CrafTec-Ideen, wie am Ikanos gezeigt, werden durch bearbeitete Teile gesichert, um das Produktionspotenzial zu demonstrieren.
  • Advanced Instrument Cluster – in zunehmendem Maße das „Juwel” des automobilen Interieurs. Kombiinstrument-Technologien auf dem neuesten Stand der Technik können innovativ eingesetzt werden, um eine moderne Beleuchtung und Informationsanzeige zu erzielen.
  • Floor Rail Console – eine Bodenschienenkonsole, die den Stauraum je nach Bedarf erweitert und über Minivans und Crossover-Fahrzeuge hinausgeht, um Stauraumflexibilität für zwei- oder dreireihige SUVs zu ermöglichen.
Ikanos