Mesos
Auf der 2006 North American International Auto Show in Detroit, USA, zeigte Johnson Controls erstmals den "Mesos", ein Electronics Innovation Vehicle, das gleich mit einer ganzen Palette aktueller Lösungen aus dem Elektronikbereich aufwartete.

Die menschlichen Faktoren
Die Nutzerschnittstelle enthielt eine kostengünstige Anzeige, die die Informationen in einem leicht lesbaren Format darstellt und so die Ablenkung für den Fahrer minimiert. Intuitive Funktionsschalter ermöglichen dem Fahrer eine gute Sicht auf die gewünschte Funktion, haptische Steuerungselemente gewährleisten eine maximale Kontrolle und größtmögliches Feedback an der Benutzerschnittstelle.

Die Mittelkonsole enthielt das standortbasierte Reiseinformationssystem Point, das mit kostengünstiger Anzeigetechnologie auf intuitive Weise Informationen zu Treibstoff, Raststätten und Übernachtungsgelegenheiten in einem leicht lesbaren Format und Design zur Verfügung stellt. Die Wiederverwendung und Konsolidierung elektronischer Komponenten und die Integration des drahtlosen Steuerungssystem HomeLink® und des Freisprechsystems BlueConnect erhöhten die Wertigkeit. Die HomeLink-Funktionen konnten an mehreren Orten eingesetzt werden, da sich das Fahrzeug automatisch auf den programmierten Standort aktualisierte. Durch den Einsatz von BlueConnect konnte der Fahrer die Nummer des Reiseziels anwählen, ohne das Telefon aufnehmen zu müssen.

Die Integration des Fond-Entertainment-Systems AutoVision von Johnson Controls in die Mittelkonsole war ein weiteres Merkmal des "Mesos".
Mesos