Symbiosis

Auf der IAA Motor Show 1997 in Frankfurt stellte Johnson Controls den Konzeptinnenraum "Symbiosis" vor, der ein umfassend harmonisches, zukunftsnahes Innenraumkonzept zeigte und die ästhetische Wirkung, praktische Eleganz und Wertigkeit betonte.

Der unwechselbare Innenraum im „Euro-Design“ wurde in eine mittelgroße Limousine integriert. Zahlreiche Schattierungen aus „monochromatischem" Grün zierten viele abgerundete und fein modellierte Oberflächen, vielfach wurde eine vollständige Lederverkleidung eingesetzt. Einzigartige Stylingansätze und visuelle Glanzpunkte erzeugten einen natürlichen Fluss und die optische Stimmigkeit aller Komponentensysteme.

„Der Symbiosis ist ein bedeutender Schritt nach vorne in Sachen automobiles Design und Styling sowie Innenraumausführung und Funktion", sagte Nathan Young, damals Vice President of Design bei Johnson Controls. „Es wird eine steigende Nachfrage nach Innenräumen geben, die als zusammenhängende, integrierte Systeme arbeiten – sowohl funktionell als auch ästhetisch."

Young erklärte, dass Designer Ingenieure und Techniker von Johnson Controls den Symbiosis in nur sechs Monaten „aus dem Nichts" entwickelt haben. „Wie bei dem von uns entwickelten Konzept arbeiteten unsere besten Designer in Europa und Nordamerika mit Harmonie und Synergien", sagte er.

„Der Symbiosis ist ein extrem wichtiges und erfolgreiches Projekt für uns, da unsere Vision die Neudefinition des automobilen Innenraums anstrebt".

Alle Komponenten im Symbiosis wurden von Johnson Controls speziell für dieses Konzept entwickelt, einschließlich Sitze, Türverkleidungen, Instrumententafel, Dachhimmelsystem, Kopfstützen, Sonnenblenden, Beleuchtung und andere On-Board-Elektronik. Zu den wegweisenden Produkten und Systemen, die im Symbiosis Konzeptinnenraum integriert wurden, gehören folgende:

  • Ledersitze und -verkleidungen in zahlreichen Farbtönen und Schattierungen
  • Türverkleidungen mit "Joystick"-Steuerung und großzügigen Stauraumbereichen, unter anderem einem Schirmfach
  • Ein Dachhimmelsystem, das die Innenraumbeleuchtung und das TravelNote™ integriert
  • Ein Gerät zur Stimmaufzeichnung und Wiedergabe zur Speicherung von kurzen akustischen Mitteilungen
  • HomeLink®, ein elektronisches Kommunikationssystem im Dachhimmelmodul zur Anbindung an das Sicherheitssystem zuhause, die Beleuchtung und die Komfortsteuerelemente
  • Eine neuartige, vollständig versenkbare Kopfstütze in der Mitte des Rücksitzes
  • SunTracker™, die erste frei verstellbare Sonnenblende der Automobilindustrie, die manuell entlang einer durchgehenden Schiene vom Rückspiegel des Fahrzeugs bis zur Türsäule verschoben werden kann
  • Zurückgesetzte, in die Türsäulen integrierte Funktionslampen (Wandlampen)